PROFIL  Martin Gabriel

Arbeitsschwerpunkte - Kurzbiografie - Arbeitsstil - Equipment 






kreative Verschnaufpause... oder sieht er schon wieder was?!

Foto: Thomas Gretler


Arbeitsschwerpunkte

  • Natur- und Landschaftsfotografie

  • Auftragsproduktionen für die Bereiche Touristik, 
    Werbe- und Produktfotografie 

  • Komplettlösungen (Bild-Text-Paket/Grafik)

  • Postkarten

  • Reportagen

  • Workshops

 

Kurzbiografie  

1966

geboren in Regensburg, Bayern

1987

Abitur

bis 1994

Studium der Geografie, Universität Regensburg
Schwerpunkt Vegetationsgeografie/Geobotanik,
Diplomarbeit "Naturschutz in Indonesien"
Abschluss: Diplom-Geograf

seit 1995

tätig als freischaffender Foto-Designer und Fotojournalist
Fortbildungen u.a. bei Art Wolfe (USA) und Frans Lanting (USA)

1997

erste fotografische Auszeichnung beim BBC Wildlife Photographer of the Year
Kategorie "The World in Our Hands"

seit 2000

Aufnahme als Vollmitglied in die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen GDT e.V.

seit 2002

verstärkt tätig im Bereich Werbefotografie und Auftragsproduktionen

 

Mein Arbeitsstil


Ich glaube, es ist ziemlich schwierig, seinen eigenen Fotostil mit Worten zu beschreiben. Vieles spielt sich ab, wenn ein neues Bild entsteht. Mal ist es mehr von diesem, mal mehr von jenem. Letztlich ist es immer ein Gefühl, das mir  zu einem neuen Bild verhilft. 

Dieses Gefühl kann ich vielleicht mit meiner grundsätzlichen Neigung zu Ausgewogenheit beschreiben. Diese Ausgewogenheit entsteht im Idealfall durch ein harmonierendes Zusammenspiel von Inhalt und grafischen Elementen, wie Licht, Farbe und Form. Fotografen, für die ich großen Respekt empfinde, sind deshalb Hans Strand, Jim Brandenburg und Art Wolfe. Frans Lanting zählt natürlich auch dazu. 

Sicherlich habe ich im Laufe der Zeit persönliche Einstellungen und Herangehensweisen in der Fotografie entwickelt, die ich  schon etwas klarer in Worte fassen kann. Dabei finde ich interessant, wie ich selbst immer wieder kritisch auf diese Leitsätze zurückgreife, wenn ich z.B. während des Fotografierens feststelle, dass irgendetwas noch nicht ganz stimmig ist:

 


Equipment


Ich arbeite mit Nikon SLR-Equipment.

Zum Kern meiner Ausrüstung zählen zwei Nikon F4s-bodies, die mich bisher noch nie im Stich gelassen haben. Ich arbeite einfach sehr gerne mit den beiden alten Damen.  Ihre Robustheit ist unübertroffen.

Die Brennweiten-Palette meiner Nikon-Objektive reicht von 18mm bis 420mm (z.Zt. AF 2,8/18-35mm, AF 2,8/50mm, AF 2,8/80-200mm, AF-S 4.0/300mm plus AF-S 1,4xExt.) Außerdem verwende ich das SIGMA AF 2,8/90mm Macro 1:1.

99% aller Aufnahmen mache ich vom Stativ mit einem robusten Kugelkopf (Manfrotto Triminor 55, Kugelkopf Linhof Profi III). Als künstliche Lichtquellen verwende ich Nikon-Blitze (2x SB28, 1x SB25), sowie gelegentlich 500 Watt Tageslichtlampen. Diffusoren, Aufheller (v.a. den Sunfire der Fa. Lastolite) und diverse andere Helferlein setze ich v.a. in der Werbe- und Produktfotografie ein, bei Bedarf (und Lust, noch ein paar Kilo mehr herumzuschleppen) aber auch in der Outdoor- und Naturfotografie. 

Als Filmmaterial diente mir bis zum Erscheinen des Fujichrome Velvia 100F der Velvia-Klassiker mit 50 ASA. (Ich bin mir auch immer noch nicht ganz sicher, ob der 100er wirklich die selben phantasitischen Farben hat...)

Für reine Personenaufnahmen verwende ich normalerweise den Fujichrome Astia 100F, und ganz selten, für Innenaufnahmen ohne Tageslichtanteil den Kodak Tungsten.

 

 

Alle Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. © Martin Gabriel
Jede Form der Vervielfältigung ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung ist strafbar.